ulmen_wappen

Stadt Ulmen   Die Stadt Ulmen mit ca. 3500 Einwohnern ist Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung und liegt inmitten der wunderschönen Vulkaneifel.   Die verkehrsgünstige Lage zentral zwischen Koblenz und Trier mit direkter Autobahnanbindung an die A 48,  unweit der Mosel und des Nürburgrings machen Ulmen zu einem beliebten Ferienziel im In- und Ausland. Auch günstige Gewerbe- und Wirtschaftsfaktoren sprechen für die Stadt.   In Ulmen sind die Besonderheiten der Vulkaneifel in einzigartiger Weise vereint. Der Vulkanismus hat Ulmen und ihr Umland besonders geprägt und viele Schätze hinterlassen. So der  Jungferweiher: der älteste und größte Vulkankrater der Eifel, der heute als Trockenmaar und wunderschönes Natur- und Vogelschutzgebiet Wanderer und Einheimische anzieht. Die außergewöhnliche Vielfalt an seltenen Vogel- und Pflanzenarten ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Wenig entfernt, direkt im Stadtkern liegt das mit 11.000 Jahren jüngste Eifel-Auge und Deutschlands jüngster Vulkan, das Ulmener Maar, 5,4 ha groß und 37 Meter tief. Überragt wird das Maar von der das Ortsbild prägenden Kreuzritterburgruine aus dem 11. Jahrhundert. Ein idealer Aussichtspunkt, um die Pfarrkirche St. Matthias und Ulmen in alle Richtungen zu überblicken. 

  • Web: http://www.stadt-ulmen.de/